Politikluft schnuppern: Johanna Basdorf berichtet: Mein Praktikum bei Rita Stockhofe MdB

06.04.2017  In der Zeit vom 12.3. bis zum 31.3.2017 war ich Praktikantin im Bundestagsbüro von Rita Stockhofe in Berlin.

Hier bekam ich einen guten Einblick in den politischen Ablauf und den Alltag einer Abgeordneten, der aus viel mehr besteht als man sich vorstellt. Empfangen wurde ich von einer freundlichen Atmosphäre im Büro und spannenden Aufgaben.

Ich recherchierte zum Equal Pay Day, den Erfolgen aber auch Problemen, die es immer noch bei der unterschiedlichen Bezahlung von Männern und Frauen gibt. Ich beschäftigte mich mit verschiedenen Petitionen, schrieb hierfür Berichterstattungen und nahm an den AG- und Ausschusssitzungen teil. Während meiner Zeit fand die Vereidigung des neuen Bundespräsidenten statt, was ich sehr interessant fand.

In meiner zweiten Woche war eine Besuchergruppe aus dem Wahlkreis zu Besuch. Mit ihnen zusammen nahm ich an einer Diskussionsrunde mit Rita Stockhofe teil, in der spannende Themen, wie die Wolfsrückkehr diskutiert wurden. Es war eine sehr interessante Debatte, bei der die Zeit viel zu schnell vorbei war. In meiner Zeit durfte ich auch zu Bürgerbriefen aus dem Wahlkreis recherchieren und eine Pressemitteilung entwerfen. Eine kleine Herausforderung waren Mails an die verschiedensten Politiker, die ich im Namen von Rita Stockhofe kontaktiert habe. 

Des Weiteren bekam ich die Möglichkeit, am Praktikantenprogramm der CDU/CSU-Fraktion teilzunehmen. Bekannte Politiker nahmen sich hier die Zeit für uns und stellten sich unseren Fragen. Wir besuchten den Bundesnachrichtendienst, waren Gäste im Morgenmagazin und bekamen einen guten Einblick, in welchen verschiedenen Bereichen und Feldern man mit Politik arbeiten kann. 

Besonders spannend war eine Veranstaltung der Frauen Union, in der Melanie Amann über ihr Buch berichtet und in der über den Umgang mit der AfD gesprochen wurde. 

Ein besonderes Highlight meiner Zeit in Berlin war der gemeinsame Fototermin mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und Rita Stockhofe. 

Ich danke Rita Stockhofe und ihrem Team für die schöne Zeit in Berlin und würde immer wieder kommen.